WSUS: Fehler beim Konfigurieren von Windows Server Update Servers (WSUS) auf ‚Servername‘

Nach der Installation der WSUS-Dienste auf einem Windows Server 2012 R2 kommt es bei der Ausführung der Post-Installation-Tasks zu folgender Fehlermeldung: Fehler beim Konfigurieren von Windows Server Update Services (WSUS) auf %servername%.

Startet man die WSUS-Konsole, erscheint erst ein Ladebalken mit dem Versuch, die Datenverzeichnisse zu konfigurieren – der Versuch scheitert mit folgender Fehlermeldung:

Fehler bei der Nachinstallationsaufgabe. Ausführliche Informationen finden Sie nachstehend.

In dem unteren Abschnitt findet sich ein Pfad zu einer Protokolldatei, in der Folgendes steht:

System.Data.SqlClient.SqlException (0x80131904): Änderungen am Status oder an Optionen der SUSDB-Datenbank können zu diesem Zeitpunkt nicht vorgenommen werden. Die Datenbank befindet sich im Einzelbenutzermodus und zurzeit ist ein Benutzer mit ihr verbunden.

Dieser Fehler tritt unter Windows Server 2012 immer dann auf, wenn man WSUS für die Verwendung der Windows Internal Database (WID) konfiguriert. Nach der Installation der WID wird ein Benutzer erstellt, unter dessen Sicherheitskontext die Datenbank ausgeführt wird. WSUS verwendet aber nicht diesen Benutzer, sondern läuft als Systemprozess – die Lösung liegt also darin, den Prozess so zu konfigurieren, dass die Interne Windows Datenbankdienste als lokales System ausgeführt werden – dies geschieht in den Eigenschaften der Dienste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.