Sophos, die IT-Security Visionäre – Endpoint, Network, Mobility und Data Protection wachsen zusammen

Die SOPHOS Partner Conference fand dieses Jahr für die Europäischen Partner in Rom statt. Die Partner Conference ist die internationale Veranstaltung von SOPHOS und bietet, neben den fachlichen Themen, ein Forum für den Austausch mit Distributoren und anderen Partnern. Die Möglichkeit, sich hier – direkt und ohne „rosa Brille“ – über Produkte und Projekte auszutauschen ist ausgesprochen wertvoll!

Sophos Partnerconference klein

Sophos präsentierte auf der Veranstaltung ein Reihe neuer Technologien, Innovationen und strategische Entscheidungen. Besonders hervorzuheben sind hier die Projekte Copernicus, Galileo und Kepler! Alle drei werden 2016 im Markt deutliche Akzente setzen und sicher auch Druck auf andere Hersteller ausüben.

 

Das Sophos-Projekt Galileo führt die Technologien der Endpoint und Network Security zusammen.

Quelle: Sophos

Quelle: Sophos

Wie schon in ersten Ansätzen in der Sophos UTM umgesetzt, werden sich Endpoint und UTM Management über aktuelle Ereignisse im Netzwerk austauschen, die Bedrohungslage bewerten und zentral geeignete Maßnahmen ergreifen. Sophos ist der einzige Security-Hersteller mit annähernd 50/50 Aufteilung im Bereich Endpoint und Network Security, ein nicht zu unterschätzender Faktor und Alleinstellungsmerkmal bei der Umsetzung von ganzheitlichen Strategien und Sicherheitskonzepten.

 

Sophos UTM und Cyberoam bilden die Basis für eine Next Generation Firewall.

Cyberoam wurde schon 2014 übernommen. Hierbei handelt es sich um eine Security Appliance, die im asiatischen Bereich sehr erfolgreich ist. Sophos UTM und Cyberoam überschneiden sich in vielen Bereichen, haben jedoch unterschiedliche Schwerpunkte. Besonders im Bereich der benutzer-zentrischen Sichtweise von Sicherheitsereignissen wird die Next Generation Firewall Maßstäbe setzten. Entgegen der ersten Ankündigungen im letzten Jahr sind die Produkte in Kürze greifbar.

Blog_Stöhrer_schreckxikon

Für Bestandskunden ist hier sehr wichtig: Alle aktuellen UTM SG Modelle werden hardware-kompatibel sein. Da es sich um ein eigenständiges Produkt handelt, wird es jedoch keine Importfunktion für UTM Konfigurationen geben. Copernicus wird einer der elementaren Bestandteile im Projekt Galileo sein.

Threat protection and Data protection Sophos

Quelle: Sophos

Das Projekt Kepler ist die nächste Evolutionsstufe im Bereich Encryption und Data Protection. Ziel ist es Daten permanent zu verschlüsseln und zu schützen. Die Erkennungsverfahren im Bereich Threat Protection werden aktiv für den Schutz von Daten genutzt.

 

Spannend entwickelt sich auch der Bereich Mobile Security

Sophos betrachtet mobile Endgeräte als vollwertigen Endpoint und sieht hier, unter sicherheitstechnischen Aspekten, keinen Unterschied zum Desktop oder Server. Mobile Security wird in das Sophos Sicherheitskonzept noch tiefer integriert.

Quelle: Sophos

Quelle: Sophos

Zusammen mit Sophos als strategischem Security Partner begleitet CEMA ihre Kunden bei ganzheitlichen und strategischen Sicherheitskonzepten. „Die Ergebnisse der Partner Conference jetzt in Rom bestätigen, dass wir hier den richtigen Weg gewählt haben.“ Die Roadmap von Sophos adressiert die Bedürfnisse des Marktes und unserer Kunden. Sophos steht als einzigen Hersteller im Bereich Endpoint protection und Network Security bei Gartner im oberen rechten Quadranten und sieht sich an dieser Stelle in der Pflicht.

Sophos integriert Endpoint-, Network Security, Mobility und Data Protection in ein ganzheitliches Sicherheitskonzept – welcher andere Hersteller bietet das?

Am Rande:

Als Gastredner war Reinhold Messner dabei.

War sehr interessant! Als Bergsteiger und Extremsportler hat er natürlich eine besondere Beziehung und Einstellung zum Thema Sicherheit – der kleinste Fehler kann zu einer Lebensgefährlichen Situation führen. Sehr wichtig sind motorische Grundfertigkeiten, die man sich zum Teil schon in der Kindheit erarbeitet hat, beim Klettern auf Bäumen, beim Fußballspielen, weil man nicht auf dem Ascheplatz rutschen möchte und auch beim Queren der Straße. Sicherheit ist Bestandteil des täglichen Lebens und sollte im Bewusstsein verankert sein.

Wichtig ist auch, dass man sich über seine eigene Leistungsfähigkeit im Klaren ist und bei der Umsetzung seiner Ziele die Gefahren im Auge behält. Reinhold Messner hat mehrfach in seinem Leben Grenzen überschritten und auch leidvolle Erfahrungen gemacht, überschritt er kritische Schwellen, so war er sich dessen aber stets bewusst.

Es war eine sehr interessante Erfahrung, sich über das Thema Sicherheit in einem solchen Kontext auseinander zu setzen! Viele Aspekte sind direkt auf unser Business und IT-Security übertragbar. So war der Gastvortrag eine gelungene Überraschung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.