Mobiles Arbeiten mit DTP, CAD (3D) und GIS-Systemen – Vollumfängliche Grafikbeschleunigung bei Virtualisierung

Grafikintensive Anwendungen auf virtuellen Desktops und auf beliebigen Devices

Citrix HDX 3D und VMware Horizon View PCoIP auf dem Microsoft Surface Pro II

Virtuelle Desktops beherrschen dank der Grafikbeschleunigung und der neuen Unterstützung der NVIDIA GRID-Karte jetzt auch grafikintensive Anwendungen. Das Besondere daran ist: die GPU stellt von zertifizierten Servern aus diese Grafikrechenleistung virtuell bei Bedarf mehreren Anwendern gleichzeitig zur Verfügung. Das ermöglicht es, komplexe Grafikanwendungen wie CAD, 3D, DTP oder GIS-Anwendungen auf einem virtuellen Desktop zu betreiben. Dieser unterstützt dabei nativ alle Funktionen der Grafikkarte wie z.B. DirectX 11 und OpenGL 4.3, welche– auch mobil – im virtuellen Desktop und auf nahezu jedem Device genutzt werden können.

Wer sich das einmal „live“ ansehen möchte, ist eingeladen, das CEMA IT.forum „Applikationsbereitstellung“ im Februar/ März zu besuchen. Termine gibt es in 10 deutschen Städten. Details zum Programm und eine Anmeldemöglichkeit auf https://www.cema.de/events/ .

Gezeigt werden die Lösungen Citrix HDX 3D und das VMware Horizon View PCoIP auf dem Microsoft Surface Pro II.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.