Für Sie vor Ort: Sophos Partner Connections Conference 2014, London

Ein Beitrag von Senior IT-Consultant G. Gräwe

Sophos Partner Conference 2014: Trends und neue Produkte für Security und Cloud

Sophos Partner Conference 2014: Trends und neue Produkte für Security und Cloud

 

In diesem Jahr fand die Veranstaltungen in kurzer Folge in drei Metropolen statt: Las Vegas, London und Hanoi. Im Heimatland von Sophos waren vom 14. bis 16. Mai waren 400 Teilnehmer vor Ort.

Was gabs?

Unter anderem einen unterhaltsamen Überblick über die Bedrohungen, die auf uns alle warten oder schon bestehen: ein frisch gehackter Pflanzroboter sorgte für das leidvolle Ende einer Orchidee – überdüngt und überwässert wurde Sie Opfer nachlässiger Entwickler.  J

Allgemein

Eine immens große Zahl an Gadgets, Haustechnik und Industriekomponenten vergrößert die Angriffsfläche, allein ob der Menge an Systemen ist nicht zu erwarten, dass die Security Branche arbeitslos wird. Bei vielen neuen Geräten werden die gleichen Fehler gemacht wie schon vor 10 Jahren, Default Passwörter kommen anscheinend wieder in Mode. Angst macht hier besonders die physische Gefahr, welche mittlerweile vom „Internet der Dinge“ ausgeht. Die Vorstellung von durch Hackertools veranlassten Massenkarambolagen auf deutschen Autobahnen sei längst keine Utopie mehr, hört man.

Es ist schwer, aktuell die Sensibilität für Sicherheitsthemen aufrecht zu erhalten. Wird eine Sicherheitslücke bekannt, so entsteht ein kurzfristiger Hype, schon zwei Woche später spricht keiner mehr darüber, siehe Heartbleed. Wer meint, alle Systeme seien gefixt, der liegt hier falsch. Noch 14 Tage nach der Offenlegung waren laut einer Studie von FireEye mehr als 150 Millionen Android Apps mit den betroffenen OpenSSL Versionen im Einsatz!

Wer wissen möchte, was so in der Welt passiert, kann sich einen Eindruck von der aktuellen Bedrohungslage unter Sophos World-Class Threat Tracking verschaffen.

 Produkte für die Cloud

Wie bei allen Herstellern steht das Thema Cloud an prädestinierter Position. Mit den neuen Produkt SOPHOS Cloud bietet SOPHOS einen ganzheitlichen Security Ansatz in Kombination von Endpoint Protection, Verschlüsselung und den UTM Themen. Mit dem ganzheitlichen Ansatz in Bezug auf Analyse von  Bedrohungen  und Durchsetzung von Sicherheitsmaßnahmen wird hier auf den Mittbewerb enormer Druck ausgeübt.  SOPHOS bietet in Kombination mit den zur Verfügung stehenden Verschlüsselungstechnologien die Möglichkeit, befallenen Systeme für den Angreifer temporär unbrauchbar zu machen, Schapo!

Andere Highligts waren die neuen SOPHOS UTM Appliance Modelle der SG Reihe:

  • deutlich höhere Performance und granularer Aufteilung der Modellpalette
  • zum Teil mit SSD ausgerüstet
  • und mit Modulschächten zur nachträgliche Erweiterung.

In Kombination mit der neuen Sophos Software Version 9.2 , welche zum Start der Veranstaltungsreihe als Up2Date freigeben wurde, liegt der Geschwindigkeitsvorteil bei bis zu Faktor acht!

Wer sich in den letzten Monaten Gedanken über die Übernahme von Cyberoam gemacht hat, bekam auf dieser Veranstaltung klare Antworten zur aktuellen Roadmap. Zur Roadshow im Februar war hier noch nicht klar, wie es weiter geht. Die aktuelle Entwicklung lässt auf viele neue Funktionen in der UTM 9.X und 10 hoffen. Nebenbei sei erwähnt, dass die UTM in der Version 9.2 über ca. 150 neue Features verfügt und den härtesten QA Check  in der jüngsten SOPHOS Geschichte über sich ergehen lassen musste.

Sophos hat es einmal mehr geschafft seine Partner mit einem professionellen Paket auf den neuesten Stand zu bringen, stilvoll, kompetent und bindend. Ziel erreicht! 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.