Datacore mit SAN Symphony V10: neue Features, die den Einstieg in eine vollständig virtualisierte Umgebung vereinfachen

Kurzbericht vom DCIE Roundtable Q3 – Frankfurt am Main

Von CEMA IT-Specialist Florian Reichelt

 

Am 05.08.2014 fand der Datacore Certified Integration Engineers Roundtable für das Quartal 3 in Frankfurt am Main statt. Der quartalsweise stattfindende DCIE Roundtable dient als Austauschplattform für die technischen Mitarbeiter bei den Partnern und Datacore.

Die wichtigsten Neuerungen der Version SANsymphony-V 10 wurden vorgestellt. Unter anderem folgende Themen hier im Detail:

SANsymphony Virtual SAN – Nie war der Einstig in die Welt von Datacore einfacher und preisgünstiger als jetzt!

Virtual SAN wurde als neues Produkt mit der SANsymphony-V 10 eingeführt. Es handelt sich um eine im Hypervisor abgelegte Appliance die den dort vorhandenen lokalen Festplattenspeicher virtualisiert und so der gesamten Umgebung zur Verfügung stellen kann.

Der große Vorteil von Virtual SAN ist, dass es das gesamte FeatureSet von SANsymphony-V zur Verfügung stellt, z. B. hardware-unabhängige Virtualisierung der Storagehardware, Thin Provisioning, Caching, Auto-Tiering, synchroner Spiegel, Storage Pooling und vieles mehr.

Aufgrund der günstigen Preisgestaltung ist das Produkt besonders für kleinere und mittlere Umgebung interessant, weil hier mit geringem Kostenaufwand lokaler Speicher schnell und einfach zu vollständigen virtualisierten Storage umgewandelt werden kann. Der Einstieg in die Welt von Datacore war nie preisgünstiger und einfacher als jetzt!

Integration von Datacore SANsymphony-V in CommVault

Nun ist es offiziell: CommVault unterstützt Datacore. Mittels IntellisnapFeature von CommVault ist es nun möglich, direkt Snapshots auf dem Datacore auszulösen, was zu einer Entlastung der zu sichernden Hostsysteme gerade in virtualisierten Umgebungen führt.

Der gesamte Roundtable wurde durch Livedemos und Hand-Ons der oben genannten Themen abgerundet.

Fazit

Eine spannende Veranstaltung mit neuen Features, die den Einstieg in eine vollständig virtualisierte Umgebung vereinfachen. Das ausgerufene Software Defined Datacenter hat einen weiteren wichtigen Baustein mit dem Virtual SAN bekommen.

Mehr Infos auch auf: http://www.datacore.com/products/features

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.