4 sichere Gründe, warum Sie Managed Services benötigen

Autor: Frank Breier, Geschäftsführer, CEMA GmbH Spezialisten für IT Services

Aus vielen Kundengesprächen wird deutlich, dass IT-Verantwortliche heute vor großen Herausforderungen stehen, den IT-Betrieb mit hoher Qualität zur Verfügung stellen wollen.

Wir haben vier wesentliche Treiber identifiziert, die dazu führen, dass Kunden über Betriebsunterstützung in Form von Managed Services nachdenken:

1. Steigende technologische Anforderungen im IT-Betrieb

Das IT-Team eines Kunden mit einer Größe von beispielsweise 1.000 Arbeitsplätzen, das sich um den Betrieb (Service Desk, Infrastrukturbetrieb, Client Management) kümmert, umfasst 5 bis 15 Mitarbeiter. Diese vergleichsweise wenigen Mitarbeiter müssen heute eine große Bandbreite von Produkten und Services (in einigen Fällen über 200 unterschiedliche Produkte) mit Know-how abdecken. Mit Einsatz von Cloud-Technologien erhöhen sich die Anforderungen nochmals deutlich – bei gleicher Mitarbeiteranzahl.

2. Veränderung vom Kostenfaktor zur Wertschöpfung

War die IT früher eher in den Verwaltungsbereichen eines Unternehmens vertreten (Corporate-IT) und wurde mehr als Kostenfaktor gesehen, so wandelt sie sich durch Production-IT (Einbindung von Maschinen in das Netzwerk) und Product-IT (Entwicklung von neuen Produkten mit Informationstechnologie) mehr und mehr zu einem wertschöpfenden Faktor, der den entscheidenden Unterschied im Wettbewerb bedeuten kann.

3. Steigende Anforderungen des Business an die IT-Services

Mit der steigenden Bedeutung der IT für die Wertschöpfung des Unternehmens sind Leistungsfähigkeit und Verfügbarkeit essentielle Faktoren, die auf hohem Niveau in vielen Fällen jederzeit (7×24) sichergestellt werden müssen.

Diese drei vorgenannten Treiber stellen für sich zunächst einmal kein Problem dar, denn schließlich können diese Anforderungen mit mehr und entsprechend qualifiziertem Personal abgedeckt werden. Aber selbst, wenn es Ihnen gelingt, entsprechende Planstellen bei Ihrer Geschäftsführung zu erwirken, werden Sie spätestens dann mit der folgenden Herausforderung zu kämpfen haben:

4. Fachkräftemangel

Dieses Thema ist allgegenwärtig und trifft nahezu jedes Unternehmen. Der Markt hat sich radikal verändert und die zunehmende Verknappung geeigneter IT-Mitarbeiter führt zu einem „War for Talents“ wie wir ihn vielleicht zuletzt vor der Jahrtausendwende erlebt haben. Viele Planstellen in der IT bleiben auf Dauer unbesetzt.

In diesem bestehenden Spannungsfeld ist es unsere feste Überzeugung, dass sich die IT-Mitarbeiter unserer Kunden, mit ihrem speziellen Know-how über die bestehenden Unternehmensprozesse, auf die IT-Aktivitäten konzentrieren sollten, die die Wertschöpfung des Unternehmens nachhaltig verbessern. Denn niemand außer ihnen kann die speziellen Anforderungen des Produktionsleiters oder des Marketingchefs besser verstehen und umsetzen.

Überlassen Sie dagegen die standardisierten Prozesse wie Service Desk, Infrastrukturbetrieb oder Client Management einem Managed Service Provider, der die Kapazität Ihrer bestehenden IT-Abteilung kurzfristig sowie flexibel erhöht. Mit diesem gewonnenen Freiraum konzentrieren Sie sich mit Ihrem Team auf die wirklich wichtigen Themen, die das Unternehmen schließlich nach vorne bringen. Und Sie ermöglichen Ihren Mitarbeiter Zugang zu deutlich interessanteren Aufgaben, sorgen damit für die individuelle Weiterentwicklung und erhöhen die Bindung an Ihr Unternehmen.

Was kann CEMA hier für Sie tun? Sprechen Sie uns an und entscheiden Sie sich wie viele andere Unternehmen.

Kontaktieren Sie jetzt Ihren CEMA IT-Spezialisten!

Klicken Sie hier, um E-Mails von CEMA zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.