Managed Services als Teamwork mit der Unternehmens-IT

Managed Services als Teamwork in der Unternehmens-IT

Umfragen zufolge bindet die Bearbeitung von Serviceanfragen und Störmeldungen in vielen mittelständischen Unternehmen rund ein Drittel der jeweiligen IT-Abteilungen. Die CEMA als Anbieter von Managed-Services entlastet ihre IT-Mitarbeiter von solchen Aufgaben, die den reibungslosen Betrieb behindern. Troubleshooting, Service-Desk, Datensicherung oder Supportleistungen für Hard- und Software (z.B. Serverwartung oder Patching), können abgegeben werden.

Ressourcen- und Wissensengpässe vermeiden

In Zeiten der zunehmenden Digitalisierung und relevanten Themen wie Modern Workplace werden die Anforderungen an die IT immer komplexer, ohne dass die Manpower in gleichem Maße zunimmt. Durch die Ausgliederung der sich wiederholenden Tätigkeiten an einen externen Spezialisten wie die CEMA holt sich ihre IT-Abteilung Handlungsspielraum zurück. Mit einem Partner wie der CEMA haben Sie ein erfahrenes IT-Systemhaus an der Hand, das Ihnen beim täglichen IT-Betrieb den Rücken frei hält. Sie brauchen weder für jedes Spezialthema in-house das Know-how vorzuhalten noch die damit zusammenhängenden Aufgaben zu schultern. Diese Tätigkeiten geben Sie einfach an uns ab.

Skalierbare IT-Services: Kosten senken, Flexibilität gewinnen

Art, Umfang und Qualität der zu erbringenden Leistungen werden im Vorfeld auf Ihre Anforderungen abgestimmt und in Service Level Agreements (SLAs) definiert. Es wird geklärt, wo Standard-Leistungen ausreichen. Für individuelle Sonderaufgaben können Sie die CEMA als verlängerte Werkbank nutzen. Die gebuchten Leistungen sind jederzeit an Ihre aktuellen Bedürfnisse anpassbar – nach oben und nach unten.

Auch aus wirtschaftlicher Sicht lohnt sich die Entscheidung für einen Managed Service Provider. Sie zahlen eine monatliche Pauschale und gewinnen dadurch Planungssicherheit. Ein weiterer Vorteil: Die Kosten werden verursachergenau ermittelt. Dadurch lassen sie sich einzelnen Systemen bzw. Prozessen zuordnen und damit der jeweiligen Fachabteilung in Rechnung stellen.

Innovationen statt Investitionen

Nach Bedarf können Sie nicht nur den Betrieb, sondern den ganzen Prozess auslagern. Hierbei wird der Prozess im Rechenzentrum der CEMA gehostet und betreut. In Folge müssen Sie sich keine Gedanken mehr über ihre Hardware-Plattform und deren regelmäßige Aktualisierung und Instandhaltung mit dem Einsatz finanzieller und personeller Ressourcen machen.  Auf diese Weise entlasten Sie Ihr IT-Budget und schaffen Spielraum für Innovationen.

Sicherheit und Verfügbarkeit rund um die Uhr

Methoden wie Fernwartung und -überwachung sowie die Erbringung der Serviceleistungen nach bewährten ITIL-Prozess-Standards sind nicht nur wirtschaftlich.  Sie sichern zudem einen zuverlässigen Regelbetrieb – bei Bedarf rund um die Uhr. Bei einem nächtlichen Störfall wird nicht länger die IT aus dem Bett geklingelt. Darum kümmern wir uns. Darüber hinaus unterstützen wir Sie beim Erstellen eines Business Continuity-Plans, damit Sie Risiken durch die entsprechenden SLAs absichern können.

Impulse für IT-Innovationen

Zusätzlich erhalten Sie Anregungen für die zukunftssichere Weiterentwicklung Ihrer IT-Landschaft. Als IT-Dienstleister sind wir nah dran am digitalen Puls der Zeit und beobachten den IT-Markt sehr genau auf Innovationen mit hohem Nutzwert für den Mittelstand. Dieses Wissen geben wir an Sie weiter. Durch den Expertenblick von außen eignen wir uns auch als Ihr Sparrings-Partner und Verbündeter beim Durchsetzen von Innovations-Projekten bei der Geschäftsführung. Das gilt nicht nur für operative Themen, sondern ganz besonders für die Weiterentwicklung der Digitalisierung und die Erhöhung der Wertschöpfung.

Best Practices für agilere und effektivere Services

Auch beim Service Design und der Prozessoptimierung lohnt sich die Zusammenarbeit mit einem Managed Service Provider. So können Sie auf unser Know-how zählen, wenn Sie z.B. die Qualität oder Effizienz von IT-Services erhöhen müssen. Durch unsere langjährige Erfahrung wissen wir, was in der Praxis gut funktioniert und was weniger. Diese Expertise reichen wir als Best Practice-Prozesse an Sie weiter.

Fazit: Aufgaben auslagern lohnt sich!

Mittelständische Unternehmen, bei denen die Unternehmens-IT die unterschiedlichsten Themen zu betreuen hat und daher ständig am Limit arbeitet, profitieren besonders von Managed Services. In der aktuellen Situation unter Pandemiebedingungen wird diese Überlastung besonders deutlich. Der Bedarf an Home-Office-Arbeitsplätzen ist sprunghaft angestiegen. Der Weg zu mehr Effizienz und Entlastung führt auch hier über Managed Services.
Daher: Lagern Sie belastende Aufgaben aus um volle Konzentration auf wertschöpfende Tätigkeiten zu ermöglichen.

Kontaktieren Sie jetzt Ihren “CEMA Spezialisten”!

Klicken Sie hier, um E-Mails von CEMA zu erhalten