Das neue IGEL OS 11

Autor: Maik Petzold, IT-Spezialist, CEMA Hamburg 

Challenge Everything!

Unter diesem Motto fand die diesjährige IGEL Disrupt in München statt. Ich war dabei!
Ich fand es war eine rundum perfekt organisierte Veranstaltung mit sehr vielen spannenden und neuen Themen rund um End User Computing. Folgend meine Highlights für Sie.

Mit IGEL OS 11 als Kernstück bringt IGEL jetzt seine bislang leistungsstärkste und funktionsreichste Sicherheits- und Optimierungsplattform für softwaredefiniertes End Point Management auf den Markt. Das Linux-basierte IGEL OS 11, speziell entwickelt für einfachen, sicheren und schnellen Zugriff auf virtuelle Desktops und Cloud Workspaces, läuft auf jeder kompatiblen x86 End Point Hardware und stellt völlig neue, innovative Funktionen bereit, z.B.:

  • Modernste cloudbasierte Softwarelizenzierung
  • Neue Angebote mit umfangreicher Funktionalität für höheren ROI
  • Neue, modernisierte Betriebssystemoberfläche
  • Roaming-Softwarelizenzen für besseren Schutz Ihrer Hardwareinvestitionen
  • Neue Grafikfunktionen für ein optimiertes Benutzererlebnis
  • Neue Angebote für zeit- und ortsunabhängigen Softwaresupport garantieren sorgenfreien Betrieb

Was bringt das neue IGEL OS mit?

  • Hardware-Unabhängig
  • Integrierte Enterprise-Sicherheit
  • Modulare Konfiguration
  • Minimierte Beschaffungskosten
  • Einfache Anpassung der Firmware
  • Hohe Benutzerfreundlichkeit

IGEL OS 11 unterstützt mehr Display-Protokolle und angeschlossene Peripheriegeräte als jede andere Lösung und ist damit das ideale Betriebssystem für Unternehmen, die auf verschiedene virtuelle Umgebungen zugreifen müssen.

Kontaktieren Sie jetzt Ihren CEMA End-User-Computing Spezialisten!

Klicken Sie hier, um E-Mails von CEMA zu erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.