Veeam Backup für Microsoft Office 365

Das Cloudzeitalter hilft uns bestimmte Dienste auszulagern und lokale Ressourcen zu schonen. In Kombination mit mobilen Arbeiten oder Homeoffice ist dies in gewissem Maße ein Segen – vor allem in der aktuellen Situation der Corona-Krise.

Ein wichtiger Baustein ist hierbei Microsoft Office 365. Viele Firmen nutzen dies bereits, doch leider mangelt es oftmals am nötigen Backup. Ist ein Backup überhaupt nötig? Microsoft kümmert sich doch automatisch darum? Diese Annahme stimmt leider nur bedingt.

Mängelliste der Office 365 Bordmittel

Ein Blick auf das Office 365 Shared Responsibilty Model verrät schnell, wofür die Firmen selbst die Verantwortung tragen. So kümmert sich Microsoft zwar um Short-Term Backups und die Spiegelung der eigenen Cloud-Ressourcen, allerdings geschieht dies nutzerübergreifend im Hintergrund und ohne Möglichkeit der Einflussnahme für einzelne Kunden. Microsoft bietet einen Papierkorb der Daten an, dieser hält sie allerdings nur für 14 bzw. 30 Tage und ohne Point-In-Time Recovery vor. Für längere Aufbewahrungen und einem granularen Restore ist ein eigenes Backup nötig.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Sicherheit. Microsoft bietet entsprechende Schutz auf Infrastruktur-Level, doch für die Sicherheit auf Data-Level ist der Kunde selbst verantwortlich. Bedrohung von intern, versehentliches oder bewusstes Löschen, und auch von extern durch Ransomware, Malware usw. müssen von den Firmen selbst verantwortet werden.

Darüber hinaus weist Microsoft in seinem Service Agreement darauf hin, regelmäßige Backups auch mit Dritt-anbieter Apps durchzuführen.

Ein Backup, egal ob dies lokal oder in der Cloud gespeichert wird, ist daher unverzichtbar.

Veeam bietet uns mit Veeam Backup for Microsoft Office 365 viele Möglichkeit die Daten zu sichern und im Notfall wiederherstellen zu können.

Mit der neusten Version v4 werden 25 Wiederherstellungsmöglichkeiten zur Verfügung gestellt. Von Exchange Online und on-premises, über SharePoint Online und on-premises, oder auch OneDrive for Business stehen hier zahlreiche Optionen zur Verfügung. Auch das mittlerweile beliebte Microsoft Teams kann gesichert werden, allerdings gibt es hier noch gewisse Einschränkungen im Recovery. Dies ist der Komplexität der Speicherung von Teams geschuldet, da die Inhalte verstreut in den Postfächern, OneDrives und SharePoint gespeichert werden. Microsoft arbeitet bereits daran dies zu vereinfachen, um eine einfache Wiederherstellung von kompletten Teams zu ermöglichen.

Um den heutigen Anforderungen gerecht zu werden, die Daten zu schützen und die Unternehmens-Compliance sicherzustellen, führt mittlerweile kein Weg mehr an einem konsistenten Backup vorbei. Unser Vertrieb und unsere Technik unterstützen Sie hier gerne bei der Meisterung dieser Aufgaben.

HABEN SIE WEITERE FRAGEN? VEREINBAREN SIE JETZT EINEN ONLINE-TERMIN MIT EINEM CEMA-EXPERTEN!

KLICKEN SIE HIER, UM E-MAILS VON CEMA ZU ERHALTEN

Quellen:
www.veeam.com
www.microsoft.com

Markus Schmidt

System Engineer, sysLogixx GmbH Nürnberg – Ein Unternehmen der CEMA Gruppe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.